Bergsteigerkoma

Kategorie

Eindrücke und Erfahrungen

Endlich startet das Projekt: mit viel Farbe

Da ich in Kathmandu leider mein Hirn nicht oft bzw. gar nicht dabei hatte, kommt hier der Beitrag aus der letzten Dezemberwoche. Viel Spaß beim Lesen 🙂 Als ich im September hier in Nepal ankam, wusste ich weder wo ich… Weiterlesen →

um verlängern: ohne Hindernisse, aber trotzdem anders

Am 26.12.18 ging es für mich nach Kathmandu, diesmal allerdings nicht Krankheitsbedingt, sondern mit dem Ziel, mein Visum für Nepal verlängern zu lassen. Schon die Abfahrt aus Lurpung gestalltete sich ein wenig schwierig, denn der Jeep war wohl an diesem… Weiterlesen →

Krankenhaus auf Nepalesisch

Die letzten Tage waren eigentlich so wie immer: Aufstehen, Frühstück,  Mittagessen, Tee, Abendessen und dann ins Bett. Aber irgendwie waren die Tage doch anders als die Wochen und Tage davor. Was genau, das erfahrt ihr in folgendem Beitrag. Könnte vielleicht… Weiterlesen →

Spiel und Spaß: mit einer gelben „Wäscheleine“

Nun sehen wir einmal davon, ab dass in Nepal so ziemlich alles anders ist als in Deutschland, so gibt es doch eine Sache, die wohl überall auf der Welt gleich ist. Alle Kinder wollen spielen, alle Kinder mögen Süßigkeiten und… Weiterlesen →

Eine etwas andere Welt: das Dorfleben

Meistens ist es einem nicht bewusst, dass es uns eigentlich zu gut geht. Dabei haben wir Strom, Wlan, warmes Wasser, eine Heizung, Straßen und es wird die große Toilette draußen benutzt, egal bei welchem Wetter, welcher Temperatur und welcher Tages… Weiterlesen →

Endlich geht’s ins Dorf

Und zwar mit dem Jeep. Morgens um acht stehe ich auf und gehe nach unten um meinen नेपाली चिया (nepahli ciyah = Tee) zu trinken. Nach dem Frühstück mit Toast und Ei, packe ich den letzten Rest in meine große… Weiterlesen →

Der Alltag in Kathmandu

Hier ist es bekanntermaßen Alles ein bisschen sehr anders wie zu Hause in deutschen Landen. Sprich: es gibt keine normalen Stromleitungen, sondern die ganzen Kabel ergeben ein für mich unverständliches Chaos. Dann gibt es überall Hunde auf der Straße und… Weiterlesen →

Der erste Tag

Bevor das ganze richtig losgehen kann, muss man sich erst einmal verabschieden, was wohl bei so ziemlich jedem tränenreich abläuft und ablaufen wird… So auch bei mir. Danach steige ich in den Flieger nach Doha und hebe um 17 Uhr… Weiterlesen →

© 2019 Bergsteigerkoma — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑